Pfälzer Stadtgeschichten - Eine Webinarreihe der Pfälzer Volkshochschulen

Wer ist der Herr im Haus? Der Massenstreik in der chemischen Industrie Ludwigshafen 1922
Das nach heftigen Auseinandersetzungen im Reichstag gegen die Stimmen der linken USPD und der rechts-konservativen Abgeordneten angenommene Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 sah – in Fortschreibung der Arbeiterausschuss-Bestimmungen der Kaiserzeit – vor, in Betrieben ab fünf Beschäftigten eine Vertrauensperson und ab 20 Beschäftigten einen aus mehreren Personen bestehenden Betriebsrat zu wählen. Zuvor hatten die Arbeitgeberverbände bereits am 15. November 1918 die Gewerkschaften als Vertreter der Arbeiterschaft anerkannt. Dennoch wurden bereits am 27. November 1922 drei führende Betriebsratsmitgliedern durch die Werksleitung der BASF fristlos gekündigt - die Folge war ein Abwehrstreik bis zum 22. Dezember 1922 in dreizehn Ludwigshafener Unternehmen, an dem sich 35.000 Arbeiterinnen und Arbeiter beteiligten. Die gesellschaftspolitischen Hintergründe dieses weltweit wahrgenommen Arbeitskonflikts beleuchtet der Ludwigshafener Stadtarchivar.


Veranstalterin: vhs Ludwigshafen

Referent: Dr. Klaus J. Becker, Stadtarchivar

Sie können online von zu Hause an den Webinaren teilnehmen. Geben Sie bei der Anmeldung unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an. Sie erhalten eine Woche vor dem Termin des Webinars einen Link zum Webkonferenzraum. 

Die Teilnahme ist kostenlos.

Bitte aus organisatorischen Gründen anmelden!



1 Abend, 23.11.2022
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
222.100.21w
kostenfrei


Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden