Die essbaren Wildkräuter

Kräuterführung in Südpfalz und Elsass
Was unseren Vorfahren vor noch nicht allzu langer Zeit als Nahrung diente, wird heute oft abfällig als Unkraut abgetan. Abseits von Fast Food erfreuen sich diese Pflanzen jedoch wieder zunehmender Beliebtheit und werden sogar in Spezialitäten-Restaurants angeboten. Hätten Sie es vermutet, dass manche Wildkräuter bis zu zwanzig Mal mehr Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente besitzen als unser Kulturgemüse? Und wussten Sie, dass die Spirulina-Alge, von den Inhaltsstoffen her betrachtet, im Vergleich zur heimischen Brennnessel bedeutungslos ist? Lernen auch Sie die wild wachsenden Pflanzen kennen, erweitern Sie Ihr Wissen und bereichern Sie damit Ihren Speiseplan.

Bitte mitbringen: Glas mit Schraubdeckel

1 Tag, 15.10.2023
Sonntag, 10:30 - 13:30 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
So15.10.2023
10:30 - 13:30 Uhr
Schweighofen-Zughaltestelle
Mario Fassen
, Heilpraktiker
223.100.03
15,60


Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden