Elevator Pitch neu

Gekonnte Kurzpräsentationen mit „Wow!“-Effekt
Die Anwendung einer Kurz-Präsentation wird nur eher selten im Fahrstuhl (engl. elevator) stattfinden. Vielmehr versinnbildlicht diese beispielhafte Situation – mit historischem Hintergrund – sowohl einen räumlichen als auch einen zeitlichen Mangel, dem hoch konzentriert begegnet werden muss, um einer „Zielperson“ wesentliche Inhalte, etwa die Eigenschaften eines innovativen Produkts, zu vermitteln.

Eine derartig „inszenierte“ Darstellung umfasst neben der Visualisierung einen ausgeprägten Redeanteils – deshalb eben auch „Elevator ‚Speech‘". Insoweit kommt es auf eine äußerst fokussierte Sprache an – auf die „richtige“ Rhetorik im entscheidenden Augenblick. Folgerichtig bedingen Elevator Pitches eine umfassende Vorbereitung. 

Highlights:

Elevator Pitch – ein methodischer Abriss 
Präsentationsmittel für ein erfolgreiches „Pitchen“
Kreativitätstechniken und Visualisierungsalternativen 
Die richtige Rhetorik im entscheidenden Moment
Digitale Tools für Präsentationen am Tablet

Für eine erfolgreiche Teilnahme sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich. 

Zur Durchführung der Veranstaltung wird eine mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) konforme Version der Konferenzsoftware ZOOM eingesetzt.

Sie erhalten die Zugangsdaten einige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.



1 Vormittag, 22.02.2024
Donnerstag, 10:30 - 12:00 Uhr
1 Termin(e)
Do 22.02.2024 10:30 - 12:00 Uhr Online
124.100.14w
7,80 €


Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)